ImageWillkommen auf der Homepage des Angelsportvereines Gescher e.V. Auf unseren Internetseiten möchten wir Sie über den ASV Gescher und dessen Aktivitäten informieren. Mitglieder des Vereins können sich kostenlos registrieren und erhalten ein umfangreicheres Informationsangebot.

Viel Spaß auf unseren Seiten...   

 

Die Wiederwahl von Sebastian Terhechte zum 1. Vorsitzenden war nur einer von vielen Tagesordnungspunkten auf der gut besuchten Mitgliederversammlung, die der Angelsportverein (ASV) Gescher in der Gaststätte Grimmelt abhielt.

Zum Auftakt blickte der Vorsitzende Sebastian Terhechte  auf ein schönes Angeljahr mit einigen Höhepunkten zurück. Das Forellenangeln, das Jung und Alt auf die Teichanlage lockte, verzeichnete eine sehr gute Beteiligung. Der erstmalig in der Vereinshütte durchgeführte Hechtpokalabschluss war ebenfalls ein voller Erfolg. „Wir hatten die Vereinshütte voll“ so Terhechte.  Auch die zweite Helferparty für die fleißigen Hände der Arbeitseinsätze war eine gelungene Veranstaltung.  In seinem Ausblick wies Terhechte  auf die Fortbildungsveranstaltung für Gewässeraufseher hin und ganz besonders auf das Sommersfest zum 70-jährigen Bestehen des ASV Gescher. Terhechte gab bekannt, dass der Umwelttag vom 07.03.20 auf den 21.03.20 verschoben wird. An diesem Tag findet der landesweite „Tag des Wassers“ statt und der ASV wird an der Berkel in Gescher unterwegs sein.  In seinem Schlusswort dankte Terhechte besonders den Helfern und dem Vorstand für die geleistete Arbeit.

 

Im Geschäftsbericht trug Peter Ploß  Aspekte der Fischerei im Rahmen des  Natur- bzw. Tierschutzes vor. Ploß informierte die Mitglieder über die Lebensweise der Nase, den Fisch des Jahres 2020. Im Frühjahr und Herbst ist eine Elektrobefischung der Berkel geplant. In Zusammenarbeit mit der biologischen Station in Zwillbrock sollen hier die Fischarten Bachneunauge und Groppe untersucht werden.

Auch in 2020 ist im Berkelgebiet wieder der Besatz von 4500 kleinen Quappen im Rahmen eines Wiederansiedlungsprogramms geplant.  Die Mittel dafür stammen aus der NRW-Stiftung  Des Weiteren gab Ploß bekannt, dass die Zahl der ASV-Mitglieder sich seit 2000 mit leichten Schwankungen in einem hohen Bereich bewege und der Verein auch finanziell über eine solide Basis verfüge.

Bethge  nun neuer Rekordhalter.
Denkbar knappe Entscheidung

Manfred Bethge gewinnt den Hechtpokal 2019. Er beendete damit das letzte Pokalangeln des Jahres – gleichzeitig der Saisonhöhepunkt im Angelsportverein (ASV) Gescher – als stolzer Sieger und neuer Rekordhalter.

Die Regeln des Wettbewerbes sind einfach. Es zählt der schwerste Hecht und ganz egal wie weit das gepriesene Fischwasser entfernt liegt, Hauptsache Angler und Beute sind bis spätestens 19 Uhr in Gescher, um den Fang registrieren zu lassen.

Erfahrungsgemäß liegen gute Stellen schon dicht hinter der Grenze an der holländischen  Issel mit ihren Nebenarmen. Auch die Vereinsgewässer sind bei den Hechtfischern sehr beliebt. Klare Vorteile für die Teilnehmer hier sind die kurze Fahrtstrecke, lange Angelzeit und immer die Chance auf einen schweren Hecht. Denn einige dieser Gesellen hatten ihren Standplatz schon durch lebhaftes räuberisches Verhalten in den Sommermonaten verraten und mussten praktisch „nur noch“ gefangen werden.

Bei besten Bedingungen machten sich alle Raubfischprofis des ASV auf die Jagd und brachten eine beachtliche Anzahl großer Fische in die Wertung. Drei schöne Hechte, die die magische Metermarke überschritten und  weiter gute Fische konnten erbeutet werden. Wahre Prachtexemplare der Gattung Hecht.  

Den Sieg machten diesmal eindeutig die Favoriten unter sich aus.

Am Freitag, den 24.05.2019 wurden in die Berkel im Bereich von Gescher und Stadtlohn und in die Vechte von Metelen bis Wettringen jeweils 4.500 vorgestreckte Quappen eingebracht.
Näheres hierzu könnt ihr in dem Artikel des Verbandes nachlesen <hier klicken>

Die Wahl von Ingo Aufermann zum neuen 2. Vorsitzenden war nur einer von vielen Tagesordnungspunkten auf der gut besuchten Mitgliederversammlung, die der Angelsportverein (ASV) Gescher in der Gaststätte Grimmelt abhielt.

 

Zum Auftakt blickte der Vorsitzende Sebastian Terhechte  auf ein schönes Angeljahr mit einigen Höhepunkten zurück. Das Forellenangeln, das Jung und Alt auf die Teichanlage lockte, verzeichnete eine sehr gute Beteiligung.  Der Aufzuchtteich konnte hergerichtet werden und fand seine Bestimmung als Überwinterungsplatz für Besatzfische. Auch die erste Helferparty für die fleißigen Hände bei den Arbeitseinsätzen war eine gelungene Veranstaltung.  Für das Jahr 2019 sind eine Angeltour zum Makrelenangeln, der Bau einer Schwimminsel und ein Trödelmarkt (So. 02.06.19) geplant. Der Abschluss des Hechtpokalangels findet in diesem Jahr in der Vereinshütte auf der Teichanlage Armshorst statt.    

In seinem Schlusswort dankte Terhechte besonders den Helfern und dem Vorstand für die geleistete Arbeit.

 

In seinem Geschäftsbericht trug Peter Ploß  Aspekte der Fischerei im Rahmen des  Natur- bzw. Tierschutzes vor. Erschreckend seien Berichte über den illegalen Fang und die kriminelle Vermarktung von Glasaalen aus Europa. Viele Tonnen geschmuggelter Glasaale kämen auf den asiatischen Markt und würden dort zu Kilopreisen von bis zu 6000,-€ gehandelt. Das Inkrafttreten der neuen Kormoranverordnung zum Schutz vieler bedrohter Fischarten u.a. dem Aal und der Äsche, sei ein Schritt in die richtige Richtung, so Ploß.  Des Weiteren gab Ploß bekannt, dass die Zahl der ASV-Mitglieder sich seit 1997 mit leichten Schwankungen in einem guten Bereich bewege.

Danach informierte Eugen Meier die Mitglieder über die Aktivitäten der ASV-Jugendgruppe. Anlässlich des Neujahrstreffens versuchten sich die Jugendlichen mit gutem Erfolg auf der Bowlingbahn. Beim Forellenangeln in Schermbeck nahmen 27 Jugendliche teil. Hier konnten alle Teilnehmer mindestens eine Forelle erbeuten. Besonders gut lief das Vater und Sohn Angeln mit Zeltübernachtung und Aktionen auf der Teichanlage Armshorst.

Joomla templates by a4joomla

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.