Drucken
Kategorie: Uncategorised
Zugriffe: 397

Die Wahl von Ingo Aufermann zum neuen 2. Vorsitzenden war nur einer von vielen Tagesordnungspunkten auf der gut besuchten Mitgliederversammlung, die der Angelsportverein (ASV) Gescher in der Gaststätte Grimmelt abhielt.

 

Zum Auftakt blickte der Vorsitzende Sebastian Terhechte  auf ein schönes Angeljahr mit einigen Höhepunkten zurück. Das Forellenangeln, das Jung und Alt auf die Teichanlage lockte, verzeichnete eine sehr gute Beteiligung.  Der Aufzuchtteich konnte hergerichtet werden und fand seine Bestimmung als Überwinterungsplatz für Besatzfische. Auch die erste Helferparty für die fleißigen Hände bei den Arbeitseinsätzen war eine gelungene Veranstaltung.  Für das Jahr 2019 sind eine Angeltour zum Makrelenangeln, der Bau einer Schwimminsel und ein Trödelmarkt (So. 02.06.19) geplant. Der Abschluss des Hechtpokalangels findet in diesem Jahr in der Vereinshütte auf der Teichanlage Armshorst statt.    

In seinem Schlusswort dankte Terhechte besonders den Helfern und dem Vorstand für die geleistete Arbeit.

 

In seinem Geschäftsbericht trug Peter Ploß  Aspekte der Fischerei im Rahmen des  Natur- bzw. Tierschutzes vor. Erschreckend seien Berichte über den illegalen Fang und die kriminelle Vermarktung von Glasaalen aus Europa. Viele Tonnen geschmuggelter Glasaale kämen auf den asiatischen Markt und würden dort zu Kilopreisen von bis zu 6000,-€ gehandelt. Das Inkrafttreten der neuen Kormoranverordnung zum Schutz vieler bedrohter Fischarten u.a. dem Aal und der Äsche, sei ein Schritt in die richtige Richtung, so Ploß.  Des Weiteren gab Ploß bekannt, dass die Zahl der ASV-Mitglieder sich seit 1997 mit leichten Schwankungen in einem guten Bereich bewege.

Danach informierte Eugen Meier die Mitglieder über die Aktivitäten der ASV-Jugendgruppe. Anlässlich des Neujahrstreffens versuchten sich die Jugendlichen mit gutem Erfolg auf der Bowlingbahn. Beim Forellenangeln in Schermbeck nahmen 27 Jugendliche teil. Hier konnten alle Teilnehmer mindestens eine Forelle erbeuten. Besonders gut lief das Vater und Sohn Angeln mit Zeltübernachtung und Aktionen auf der Teichanlage Armshorst.

Der Sportwart  berichtete anschließend über die Veranstaltungen des ASV. Am Gruppenwanderpokalangeln hatten im letzten Jahr vierzehn Gruppen teilgenommen. Dies bedeutete einen leichten Rückgang. Gewinner waren nach spannendem Verlauf die „Ganzendieper“.  Leider waren auch weniger Angler zum Königsangeln gekommen. Hier errang Markus Ehling seinen ersten Königstitel. Den Vereinsmeister holte Pascal Zimmer und den Hechtpokal schnappte sich Jörg Fuller mit einem Hecht von 109cm Länge. Abschließend rief Christian Schroer die ASV-Angler zum Mitmachen bei den Veranstaltungen auf.

Gewässerwart Tobias Jansing schilderte, dass im kleinen Teich z.Z. Schleien Karauschen und Karpfen überwintern. Die Arbeitseinsätze seien gut besucht gewesen. Hier habe insbesondere die starke Jugendgruppe gute Arbeit geleistet. Insgesamt sei der Fischbestand in der Berkel und den Berkelteichen gut. Abschließend gab Jansing die Besatzmaßnahem zur Kenntnis.

 

Eine sehr gute Kassenführung bestätigten die Kassenprüfer dem Kassierer Matthias Pollmann. Nach Kassenabschluss habe die Vereinskasse einen soliden Bestand und die Versammlung entlastete einstimmig den Vorstand.

 

Anschließend erklärte der 2. Vorsitzende, Markus Ehling, dass er nicht mehr für eine weitere Periode kandieren werde.

Sebastian Terhechte  dankte dem scheidenden 2. Vorsitzenden für seine geleistete Arbeit.  Seine professionelle Organisation der Veranstaltungen war immer vorbildlich. Mit einem Präsent und großem Applaus bedankte sich die Versammlung bei Markus Ehling.

Sebastian Terhechte schlug der Versammlung Ingo Aufermann als Kandidat für die Nachfolge vor. Die anschließende Wahl für Ingo Aufermann erfolgte einstimmig.

Bei der daraufhin folgender turnusgemäßen Abstimmung, wählte  die Mitgliederversammlung den Kassierer  Matthias Pollmann einstimmig für eine weitere Periode.

 

 

Sebastian Terhechte und Peter Ploß nahmen  dann die Ehrung der Jubilare vor. Für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Hubert Osterholt, Georg Sommer und Michael Weiß die goldene Verbandsnadel mit Urkunde. Für 25 -jährige Mitgliedschaft ehrte der Verein Gustav Wandhofer und Josef Weßendorf mit der silbernen Verbandsnadel.